Freitag, 7. August 2015

Mein erstes Teamtreffen gestern war sehr entspannt. Ein bisschen nervös war ich im Vorfeld. Kann ich alle Fragen beantworten, habe ich alles richtig vorbereitet? Aber pünktlich ging es um 19 Uhr los mit zwei von drei Teammitgliedern. Bei der Dritten fehlte kurzfristig der Babysitter. Schade! Zur Begrüßung hatte ich meine Goddies mit den Erdbeeren genommen. Schoki geht ja immer noch nicht. Jedenfalls nicht in dieser wohltemperierten Wohnung ;-) :
Wir begannen mit einem kleinen Snack. Rohkost und Obst durften bei dem Wetter nicht fehlen. Mein weltbester Ehemann servierte zur Begrüßung wieder einen coolen Nektarinendrink, der mit Zischen seinen Weg die Kehle runter lief. Köstliche Erfrischung! Später gab es noch einen Mangoslush.
Ein wenig Schulung gehört zu einem Teamtreffen dazu - finde ich. Damit es nicht allzu trocken wurde, habe ich die Fotos, die ich während des Treffens im Mai in Mainz gemacht habe, verwendet. Dort wurden auf dem Treffen die Neuen Regelungen mittels Beamer in sehr aussagekräftiger Grafik dargestellt. Diese Fotos habe ich für jedes Teammitglied abgezogen und in einem kleinen Album vorbereitet.

Dazu ein paar persönliche Worte von mir und so haben sie Alles über den neuen Vergütungsplan zur Hand.
Als kleines Dankeschön hatte ich auch eine Kleinigkeit vorbereitet. Ich habe eine "Strandtasche" gepackt.
Es passt, wie Ihr ahnen könnt, ein Tombow-Kleber hinein. Dieser ist in zweifacher Weise nutzbar. Lässt man den Klebeauftrag etwas antrocknen, kann man die Verklebung später wieder lösen. Drückt man sofort den aufgetragenen Kleber fest, klebt er fest. Beide kannten den Kleber noch nicht und können sich jetzt so damit in Ruhe auseinander setzen.
Wir haben uns viel ausgetauscht. Fragen habe ich nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet und so verging die Zeit wie im Flug. Natürlich haben wir auch gebastelt. Wir haben diese Strandtasche gewerkelt. Die Idee dazu entstand, als ich mein erstes Exemplar ausprobierte. Grrrr! Sieht so einfach aus, aber ohne Anleitung habe ich es dann doch nicht zufriedenstellend hingekriegt. Mit der Anleitung von Claudia hat es geklappt. Ich finde diese Tasche so schön, dass ich sie meinen Teammitgliedern zeigen wollte. Sie waren begeistert.
Natürlich hatte auch ich Fragen an meine Teammitglieder. Sie sind alle zur besseren Deckung des Eigenbedarfs eingestiegen. Mittlerweile sind Sie von den Vorzügen als Demo so begeistert, dass Sie doch mehr daraus machen wollen. Mit Ihrer Zustimmung darf ich jetzt auch eine Teammitglieder-Liste auf meinen Blog stellen. Ihr werdet sie auf der linken Seite finden. Bisher kann ich Euch nur die e-mail Adressen geben.

Conni Berger aus Duisburg war mein allererstes Teammitglied. Sie arbeitet daran einen Blog einzurichten. Carina Friesl aus Düsseldorf konnte ich ebenfalls von den Vorteilen als Demo überzeugen. Bei Stampin Up! kann jede/r seine Tätigkeit so ausüben, wie er/sie es möchte. Beide möchten mit Auftragsarbeiten starten. Sie haben schon im Freundes- und Bekanntenkreis Einladungen, Glückwunschkarten, oder Tischkärtchen gemacht, seitdem sie Demo sind. Sehr schöne Sachen. Ich durfte Fotos davon sehen.
Na, hast Du Lust bekommen mehr über die Vorteile als Demo zu erfahren? Du kannst mich jederzeit kontaktieren und ich beantworte Dir völlig unverbindlich alle Deine Fragen. Ich freue mich sehr über Teamzuwachs.
Mein erstes Teamtreffen jedenfalls war ein voller Erfolg! Wir freuen uns alle schon auf das Nächste. Danke liebe Conni, liebe Carina ,dass Ihr das Team Stempelkeks belebt!  Gestern Abend hieß es zum Schluss:" Es ist toll, dass man sich so völlig entspannt kennen lernt und gegenseitig Tipps geben kann."
Danke, liebe Conni für diese Abschlussworte des Abends!
Damit wünsche ich Euch einen wundervollen Freitag. Hier ist er schon wundervoll, da es nicht affenheiß, sondern eher kühl ist und regnet. Ich habe die Temperatur hier oben schon auf 23°C runter (draußen 22,4°C)! Juchuu.
Euer Stempelkeks
Christina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen