Sonntag, 14. Februar 2016

Anleitung

Ich habe geschafft die Anleitung für Euch zusammenzustellen. Die Grundanleitung habe ich von hier.

Ich habe mir die Vorlage in der Größe ausgedruckt, dass ich aus DinA 4 Bogen Farbkarton auch einen passenden Umschlag gestalten kann. Das entspricht einer Höhe von ca. 12,7cm von Außenkante zu Außenkante. Ich habe mir die Vorlage laminiert, damit ich sie immer wieder verwenden kann.


Dann habe ich die Vorlage zweimal auf Farbkarton übertragen.
Dabei habe ich auch seitlich die Falzlinien außerhalb der Vorlage angezeichnet.
Vor! dem Ausschneiden habe ich mit einem Lineal und Falzbein die Falzlinien gezogen.
Die Löcher in den Ecken der Vorlage habe ich gestanzt, damit ich mich beim Schneiden orientieren kann, bis wo ich schneiden muss. Beim Aufzeichnen der Form geht ja immer Platz verloren durch die Linien. Außerdem hilft es mir die Falzlinien zu ziehen, ohne Strichlinien zurück zu behalten.
Die Linie zum Loch, in die später das Gummi kommt auch einschneiden.
Nach dem Ausschneiden an den Kanten falzen. (alles in eine Richtung)

Als erstes habe ich ein Sechseck zusammen geklebt, das einen Halbkreis hat, in dem das Gummi fixiert wird.
Ich habe die Schnittlinien für den Gummieinzug versetzt gelassen und nur dahinter geklebt, dann kann das Gummi auch nicht raus rutschen. Dann das Gummi bis ins Loch durch die Einschnitte hier schon einmal reinziehen und das Segment kleben. Upps, habe vergessen mit Klebeband zu fotografieren. Ihr könnt es aber beim nächsten Foto gut sehen.
Anschließend habe ich Segment für Segment bis zum zweiten Halbkreis-Segment weiter zusammengeklebt. Aufpassen, dass immer schön alles innen bleibt. Ich habe mit Klebeband geklebt und so kann ich die letzte Klebelasche mit Klebeband vorbereiten und das Gummi einhaken. Dafür habe ich den Ball platt gedrückt! (Ihr könnt beim Nachbasteln den "Ball" beschweren, dann geht das Reinziehen des Gummis  leichter.)


Dekorieren könnt Ihr nach eigenen Vorstellungen.
Den passenden Umschlag habe ich aus ca. 1 1/2 Bogen Farbkarton DinA 4 gemacht.
Klickt auf das Bild, dann erkennt Ihr mein Schnittmuster.

Die Ergebnisse des dazugehörenden Workshops hatte ich Euch bereits in diesem Beitrag gezeigt.
Viel Spaß beim Nachbasteln. Bei Fragen dazu, meldet Euch einfach.

Mit dem morgigen Tag verlassen uns drei Sale-A-Bration Gratisprodukte. Das sind die letzten drei in der Broschüre: Das sehr beliebte Stempelset Hoch Hinaus, das Designerpapier Kunstvoll kreiert und das Stempelset Hallo.
Sollte eines von diesen auf Eurer Wunschliste stehen, meldet Euch schnell. Bei einer Bestellsumme von 60 € kann ich Euch bis Morgen Abend 21 Uhr noch eines der drei, bei 120 € zwei und bei 180 € Umsatz sogar alle drei auslaufenden Gratisprodukte noch mitbestellen.
Ansonsten kann ich Euch verraten folgen ab dem 16. Februar drei neue Gratisprodukte.
Die darf ich aber erst am 16. zeigen. Also bleibt gespannt.
Alle anderen Zusagen während der Sale-A-Bration bleiben ebenfalls erhalten:
Der erhöhte Shopping-Vorteil ab 275 € Party- oder Eigen-Umsatz in Höhe von 27 €.
Das Einsteiger-Angebot für 129 € Starterpreis: statt für 175 € Gratisprodukte sage und schreibe für 220 € Gratisprodukte aussuchen.

Ich wünsche Euch noch einen wundervollen Valentins-Abend.
Euer Stempelkeks
Christina






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen