Montag, 29. Februar 2016

Teamtreffen bei Helga
Samstag war ich zum Teamtreffen meiner Upline! Helga. Sie hat mal wieder alles sehr liebevoll und harmonisch aufeinander abgestimmt. 21 Kolleginnen hatten sich ebenfalls auf den Weg gemacht.  Im Flur empfand ich den Empfang schon grandios.
Ballons an der Decke schwebend mit Buchstaben an den Bändern. Die Buchstaben waren für den kreativen Teil des Treffens vorgesehen. Helga ist, wie Ihr sehen könnt, auch kurz vor Beginn immer noch fleißig.
Die Farbgestaltung zog sich durch:
Wunderschöne Namensschilder waren vorbereitet. Manche Gesichter habe ich ja wieder erkannt, andere waren völlig neu. So bewahrten mich die Namensschilder vor peinlichen Momenten. ;-)
Die liebevolle Dekoration war überall zu finden und nahm eigentlich gar kein Ende.
                                         
Das ging so weit, dass ich mich gar nicht traute meine weiße Teetasse, geschweige denn auch noch ein Glas, auf den Tisch an meinem Platz zu stellen. Dort lag auch schon ein Geschenk in typischer Helgafarbe, welches später noch dekoriert werden sollte. Und es käme nicht von Helga, wenn nicht auch das noch passend verziert wäre.

Selbst Besteck und Servietten bzw. Teller waren phantastisch parat gestellt:

Aber zuerst gab es eine kurzweilige, offizielle Begrüßung von Helga. 
Mit der Erwähnung der Wohnorte der anwesenden Teammitglieder wurde deutlich, wie breit gestreut das Team ist. Gedacht wurde auch an die Demos, die so weit entfernt wohnen, dass eine Teilnahme am Teamtreffen schier unmöglich ist. "Wir hätten Euch alle gerne kennen gelernt."
Ein erstes kleines Bastelprojekt wurde gemacht. Hier zeige ich Euch meines:
Helgas Verwendung für dieses schöne Körbchen sah so aus:
                                         
 
Vor dem Essen wurde dann geswappt. Helga hat auf Ihrem Blog das Swappen (Tauschen) im Sitzen "Seniorenswappen" genannt. Von mir aus herzlich gerne. Also blieben wir brav auf unseren Plätzen sitzen  und die einzelnen Schachteln, Körbe o.ä. gingen rum und Jede nahm sich einen heraus. So wurde jeder einzelne Swap gewürdigt und Nachfragen zum Swap brauchten nur einmal gestellt werden. Eine sehr ruhige, geordnete Tauschaktion.
Wie Weihnachten!

Hier seht Ihr die Swaps auf einen Blick. Damit haben wir schöne Ideen ausgetauscht. Danke an alle!

Das Wetter war uns auch hold, die Sonne schien. Und damit wurde der Zeitpunkt der mittäglichen Nahrungsaufnahme auch von der Sonne bestimmt. Bevor der natürlich Kühlschrank (Balkon) seinen Geist aufgab und die Sonne drohte, auch kühlen Salat einmal kurz "Aufzukochen", wurde das Buffett aufgebaut, zu dem Jede etwas beigetragen hatte. Tolle und vor allem leckere Sachen waren es. Natürlich habe ich kein Foto! Nur das Originellste hatte ich fotografiert:
 Eine lustige Idee. Ostern kann kommen.
Suppenkoma kam nicht auf, denn Helgas Begrüßungsgeschenk wollte verschönert werden. Im Nebenraum war alles für die kreative Gestaltung bereit gelegt. Natürlich habe ich auch den Kreativ-Raum nicht fotografiert. Ich leihe mir dafür ein Foto von Helga:

4#teamtreffen#stempelkuenstler#stempelkunst#2016-02-27
So sah der Raum nicht lange aus, nachdem wir erst einmal losgelegt hatten.
Ich habe meine Notizbücher so gestaltet:

Das "C" war auch versehen mit den restlichen Buchstaben meines Namens und fand einen gebührenden Platz.
Ich hatte auch ein Projekt zum Teamtreffen beigesteuert. Als dann Platzwechsel im Kreativraum war, habe ich meinen Kolleginnen die Grundform meiner Verpackung im Hauptraum gezeigt und basteln lassen. 
Das konnte ich nun wirklich nicht knipsen und so mopse ich noch einmal bei Helga:
                                                         http://stempelkunst-by-helga.typepad.com/.a/6a01157015c3e5970b01b7c81b6a68970b-pi
Das Ausschmücken wollten sie dann Zuhause erledigen. Dies waren meine Musterboxen.



Die "Vielen Dank"-Boxen habe ich Helga und Ihrem Sekretär geschenkt, gefüllt mit einer Mischung der neuen flachen "Merc...-Täfelchen".
Der Austausch mit den Kolleginnen ist auch mir immer sehr wichtig und darf auf so einem Treffen nicht zu kurz kommen. So verflog die Zeit wie im Fluge. Kaffee und Kuchen zwischendurch nicht zu vergessen. Aber auch der schönste Tag hat ein Ende und so fuhren wir, je nach Dauer der Heimreise früher oder später, alle ab.
Herzlichen Dank liebe Helga für Diesen tollen Tag! Natürlich gilt mein Dank auch Deinem lieben Sekretär. Ich hoffe, Ihr habt Euch mittlerweile von diesem Tag mit all seinen Vorbereitungen und uns erholt.

Und Euch,lieben Bloglesern danke ich für's Durchhalten.
Es ist ja doch ein etwas längerer Beitrag geworden.

Bis bald,
Euer Stempelkeks
Christina









Kommentare:

  1. Liebe Christina,
    Dein vorgestelltes Projekt ist super, vielen Dank für die Mühe! Ich freue mich schon auf Düsseldorf :)
    LG Ilka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ilka,
      es freut mich, dass Dir mein vorgestelltes Projekt gefällt. Bis bald in Düsseldorf.
      LG, Christina

      Löschen