Sonntag, 4. September 2016

Stille Natur,

der Block Designerpapier mit diesem Namen hatte mich fasziniert, aber so recht damit etwas anfangen, konnte ich zuerst nicht. Bis ich die Fotos davon auf mich wirken ließ. Ich hatte Euch ja schon eine Geburtstagskarte damit gezeigt. Jetzt habe ich weitere Karten damit gestaltet.
Ein ganzer Bogen von 6" x 6" ist für unser normales Kartenmaß zu groß. So habe ich mich entschieden, die Blätter zu halbieren. Zwei Karten kann ich somit aus jedem Bogen gestalten. Hier meine Beispiele des neuen Einsatzes:
Ich bin ein Fan von Karten Ton-in-Ton.
Die Sprüche stammen beide aus dem Stempelset Im Herzen. (Jahreskatalog Seite 71)
Bei der oberen Karte habe ich direkt auf das Designerpapier gestempelt. Das geht supergut. Kommentare dazu waren: "Die sieht aus wie gekauft." Ist sie aber nicht, sondern mit Liebe selbst gemacht. Aber so einfach kann es sein, profihafte Karten selber zu gestalten.

Bis bald. (Der Block hat noch mehr schöne Seiten... *grins*)

Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich allen.
Für mich beginnt damit die letzte Woche meiner Ausstellung im Ladenlokal Lintorfer Straße 25, hier in der Ratinger Fußgängerzone. Ich freue mich wieder auf viele nette Begegnungen und Gespräche. Vielleicht nutzt Du auch noch die Chance und kommst mich dort besuchen.

Stampin Up! hat ein schönes Kurzvideo zum Herbst-/Winterkatalog gemacht. Viel Spaß dabei:

Euer Stempelkeks
Christina


Kommentare:

  1. mir ging es da ähnlich... aber nun finde ich die Papiere unter anderem auch für Trauerkarten sehr schön. So ein Stillleben hat so was beruhigendes, finde ich. Mehr dazu morgen auf meinem Blog.
    Deine Geburtstagskarten gefallen mir auch sehr gut.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      ich freue mich, dass Dir meine Karten gefallen. Ich mache am 24. September eine Bastelaktion im Rahmen einer Veranstaltung unserer kfd: "Mach mal Pause von Zuhause" mit. Dafür probiere ich momentan einfache, aber schöne Karten zu gestalten.
      Kreative Grüße,
      Christina

      Löschen