Sonntag, 9. Oktober 2016

Ich bin wieder da
Die Tücken der Technik haben mich im Urlaub überfallen. Ich hatte ein paar Berichte halb vorbereitet. Fotos waren mit Einzelbuchstaben voneinander getrennt hochgeladen. Im Urlaub wollte ich die Einzelbuchstaben durch sinnvollen Text ersetzen. Leider hat es aber nicht geklappt. Die zwei, oder waren es drei Posts aus dem Urlaub, haben mich Stunden gekostet. - Leider kein Scherz.-
Jetzt zeige ich Euch wenigstens noch die Karte, die ich mit dem Stempelset Penned und Painted gemacht und vorbereitet hatte. Das Set ist so wunderbar vielseitig, dass es wirklich zu allen Anlässen eingesetzt werden kann:


Zu allem Unglück war dann die letzten Tage bei unseren Gastgebern die Fritz-Box defekt und damit gar kein W-Lan zu bekommen. So wird man zur Ruhe gezwungen. (Wenn man sich nicht so über das Nichtfunktionieren aufregen würde. *grrr*)
Jetzt sind wir zurück, die Waschmaschine läuft und der Alltag hat uns schon wieder. Zwischendurch ist Ware eingetroffen, die gepackt werden möchte. Das mache ich gerne, denn so werden sich meine Kunden schnell daran erfreuen können.
Mein Mann und ich waren im Allgäu. Und vielleicht erinnert sich der ein oder andere Blogleser daran, dass ich jemandem versprochen hatte, beim nächsten Weg ins Allgäu einen Workshop bei ihr Zuhause zu machen. Sie fand zu gegebener Zeit keine Demo. Mittlerweile ist sie selbst als Demo in mein Team eingestiegen, was mich sehr freut. Ja, es geht um Janike. Wir hatten also im Vorfeld einen Termin abgesprochen und so kam es, dass mein Mann und ich am 3. Oktober von "Füssen" nach Altenstadt in die Nähe von Ulm fuhren.
Leider haben kurzfristig mehrere abgesagt, aber das hat uns den Spaß nicht verringert. Gewünscht war das Projekt Card in a Box. Mittlerweile hat Janike diverse Produkte von Stampin' Up!, so dass ich gar nicht viel von Zuhause dafür mitnehmen musste. Ich hatte sogar meinen Fotoapparat mit. Ihr ahnt es schon..... zum Einsatz kam er nicht. *seufz* Ich werde bei Janike mal Ihr Foto anfragen. So kann ich Euch heute nur mein Exemplar zeigen.








Die Rundungen an den Schriftfeldern habe ich mit der Luftballonstanze gemacht. Die Hintergründe der Aufleger haben wir gewischt und gestempelt. So konnte ich beim Workshop ein paar Tipps geben und es entstanden wunderschöne Karten.
Danke Janike, für den wundervollen Tag bei Euch. Wenn Ihr also in der Nähe von Ulm oder Altenstadt wohnt, meldet Euch bei Ihr. Sie bietet auch Workshops an und freut sich auf Bastelinteressierte.
Die nächste Maschine Wäsche ist fertig und möchte auf die Leine. Danach widme ich mich der Vorbereitung für den ausgebuchten Weihnachtskarten-Workshop am Mittwoch. Ich freue mich schon darauf.
Bis bald
Euer erholter Stempelkeks
Christina


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen