Freitag, 10. Februar 2017

Osterideen und Goodie-Anleitung
Gestern Abend war Osterideen-Workshop. Mein Basteltisch war voll besetzt und wir waren sehr kreativ. Ideen hatte ich mehrere gezeigt. Letztendlich umgesetzt, haben wir dann drei Verpackungen, eine Schachtel und zwei "Körbchen". Natürlich war auch mein Goodie für die Gäste österlich gestaltet. Das war übrigens gar nicht so einfach. Ihr glaubt es kaum. Ich war zu früh. Es gibt noch keine Oster-Süßigkeiten in den Geschäften. Selbst spezielle Süßigkeiten-Fachgeschäfte konnten meine Frage nach Osterhasen nur verneinen. Wenigstens ein paar Schoko-Eier hat mein Mann beim Brötchenholen vergangenen Samstag gefunden. Die habe ich dann österlich präsentiert:
Die niedlichen Aufsteller kann ich mir auch sehr gut am Oster-Frühstückstisch vorstellen.
Während des Workshops habe ich natürlich nicht ans Fotografieren gedacht. Aber bevor alle Ihre Ergebnisse einpacken wollten, viel es mir ein. Hier also eine Sammlung an österlichen Bastelergebnissen. Wenn Ihr auf das Bild klickt, wird es größer und könnt die einzelnen Projekte besser erkennnen:
 Die Körbchen haben wir mit Bändern zusammengehalten, da es ja die Mini-Klammern leider nicht mehr bei Stampin' Up! gibt. Das Binden geht aber auch gut. Dadurch kann man gleichzeitig an der Seite eine Schleife anbringen. Wir haben gestern nur geknotet. Das ein oder andere Goodie ist mit auf dem Foto gelandet. Gearbeitet haben wir mit den Stempelsets Auferstanden (Frühjahr-/Sommer Katalog S. 19),

Osterkörbchen (F-/S Katalog S. 18)

und einem Schnörkel aus Falling Flowers (Jahreskatalog S.127)
Mit dem Schnörkel haben wir den flüsterweißen Farbkarton für die längliche Ostereierverpackung farblich gestaltet. Zu der Farbkollektion In Color 2016-2018 gibt es das tolle Rüschenband. Damit lassen sich sehr schöne Schleifen binden und die Verpackung ist so verschlossen, dass man sie auch wieder öffnen kann. Zutackern geht natürlich auch. ;-)
Der Papierschneider war im Dauereinsatz und es ist gut, dass meine Workshopgäste Ihre eigenen Papierschneider mitbringen. Dann schafft man einfach mehr, als wenn meine beiden Papierschneider immer weiter gereicht werden müssen. Nicht, dass Ihr jetzt denkt, ohne Papierschneider nicht zu meinen Workshops kommen zu dürfen. Dafür habe ich ja zwei. *zwinker*

Aber jetzt zur versprochenen Anleitung meines Goodies:
Der Farbkarton hat die Maße 3cm x 14,9 cm. Damit bekommt Ihr aus einem A4 Bogen Farbkarton 14! Aufsteller. Das Loch, als Halterung für das Ei, habe ich mit der 3/4" Kreisstanze (Jahreskatalog S.187) gemacht.
An der rechten Seite stehen die Maße, wo Ihr falzen müsst. Blaue Linien zeigen bei mir an, dass es eine Talfalte sein muss.
(Linksseitig habe ich notiert, wie groß die einzelnene Abschnitte für mein Ei sein müssen.) Gefalzt sollte Euer Aufsteller so aussehen:
Die 1cm Klebelasche ist an der Rückwand angeklebt. Die obere Kante habe ich mit dem Eckenabrunder abgerundet (Jahreskatalog S.187 Eckstanze Project Life)
Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbasteln und ein schönes Wochenende.
Mein Wochenende wird sehr kreativ sein...
Bleibt also neugierig.
Euer Stempelkeks,
Christina

 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen