Samstag, 15. April 2017

Swaps von Amsterdam I
Als erstes möchte ich mich noch einmal bei allen Kolleginnen bedanken, die mit mir getauscht haben. Es sind immer so tolle Ideen, die jeder einzelne hat und umsetzt. Einfach toll.
Heute zeige ich Euch die Swaps von Amsterdam, die recht österlich daher kommen.(Wie immer, wenn Ihr auf ein Foto klickt, wird es größer.)
Okay, der linke Swap ist nicht österlich, aber dazu muss ich sagen, war der Inhalt sehr lecker. Melissa van de Bilt (eine Kollegin aus den Niederlanden) sagte mir beim Swappen, sie hätte zwei Swaps. Einen mit und einen ohne Schokolade. Welchen ich denn haben wollte. Da ich zu der Zeit den Eindruck hatte, dass ich unterzuckert bin, nahm ich dankend den "mit Schokolade" und habe den Inhalt direkt gegessen. Ki.schokolade ist einfach zu gut. *grins*
So, jetzt aber zu den österlichen:
Den tollen Origami-Hasen im Blumenbeet habe ich mit Stephanie Wolter getauscht. Den finde ich ja total niedlich.
Links, das Osternest, in dem sich noch ein kleines Häschen versteckt ist von Susanne Kopmann. Und da haben wir es auch schon. Eigentlich sollten die Swaps mit Namen versehen sein. Leider haben das nicht alle Kolleginnen gemacht. Schade eigentlich. So kann ich Euch nicht verraten, wer mit mir diese mit  Schokoeiern gefüllte Tüte getauscht hat.
Diese beiden Swaps sind von Niederländischen Kolleginnen. Das flamingorote Täschchen ist von Jolanda Etman. Das gefüllte "Einmachglas" hat Heike Karnasch gemacht.
Hier nochmal eine Seitenansicht. Das Einmachglas hat einen Magnetverschluss.
Nachtrag: Ich wollte Euch doch die schöne Rückseite nicht vorenthalten: 
Toll, nicht wahr?
"Zum Osterfest Fürs Osternest" ist von Karin Wilken (NL)
Sandra Koch-Michels hat eine unserer Cellophantüten für Lebensmittel mit Leckereien gefüllt.
Das waren die Swaps, die auch äußerlich für Ostern gestaltet waren. Der ein oder andere Swap ist noch mit Ostereiern gefüllt, aber die zeige ich Euch später.
Bis bald,
Euer Stempelkeks
Christina


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen