Freitag, 3. März 2017

SAB Medaillon und Workshop
Die Woche stand der Workshop "Wunscherfüller" auf dem Plan. Kennengelernt habe ich ihn beim Stempeltreff 10 im Februar. Meine Downline Conni hatte ihn als Projekt vorbereitet. Krankheitsbedingt war es ein kleiner Kreis am Mittwochabend. Verschiedene Farbvarianten sind dabei gebastelt worden:

Mal mehr, mal weniger ausgeschmückt, wie es beliebt. Auf jeden Fall ist in jedem Wunscherfüller ein Umschlag für das Geldgeschenk. Ich hatte auch noch andere Varianten ausprobiert. Auch kleinerer Größe, damit man ohne Maxi-Teelichter auskommen kann. Bisher hatte ich die Großen nämlich nicht im Haushalt vorrätig.
 Das Innenleben sieht auch unterschiedlich aus:



Bei dem kleinen Wunscherfüller habe ich dann ein Steckfach für das Geld eingeklebt.
Und bei einem der Großen, habe ich das neue Sale-A-Bration Gratisprodukt Mein Medaillon verwendet. In zwei Farben gestempelt sieht es richtig toll aus, finde ich.
Es hat uns viel Spaß gemacht. Wenn Ihr solch einen Wunscherfüller nachbasteln wollt und im www Anleitungen findet: Messt auf jeden Fall vorher! Eure Teelichter aus. Sie können sehr unterschiedliche Höhen haben. Da das Teelicht in die Schachtel eingeklebt wird, darf der Papierrand nicht zu hoch sein. Er soll ja beim Abbrennen der Kerze nicht mit in Flammen aufgehen.
Bei diesem Projekt freut ich mich wieder einmal, wie wunderschön es ist, dass das Designerpapier so perfekt mit dem passenden Farbkarton harmoniert.
Die Karnevalszeit ist vorbei, die Fastenzeit hat angefangen. Die Goodies für meine Gäste diese Woche waren trotzdem etwas verpacktes, kleines Süßes. Das wurde bemerkt. Die nächsten werden weniger süß. *zwinker* Apropos: Ich kann ja auf Einiges verzichten, aber auf mein Basteln verzichte ich nicht.
Bleibt also weiter neugierig.
Ich wünsche Euch einen guten Start ins Wochenende,
Euer Stempelkeks,
Christina

Kommentare:

  1. Hallo Christina,
    die Wunscherfüller sehen wirklich schön aus. Grad der Kleine, für eine kleine Aufmerksamkeit (Postbote etc)- richtig klasse! Ja, schade, ich wäre gerne gekommen, aber die Vernunft hat gesiegt und ich habe das Bett gehütet, bzw. alleine vor mich hin gebastelt. Man will ja auch niemanden anstecken. Ich freue mich auf den nächsten Workshop bei dir!!
    Ganz liebe Grüße von der mittlerweile wieder gesunden Manu:-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manu,
    schön, dass es Dir wieder gut geht. Danke, dass Du Deine Erreger Zuhause gehütet hast. ;-) Der nächste Workshop, zu dem Du Dich angemeldet hast ist ja nicht mehr so weit weg.
    Bis dahin wünsche ich Dir eine gute Zeit,
    Christina

    AntwortenLöschen