Montag, 20. Januar 2020

Tulpengrüße am Tag der offenen Tür

Tulpengrüße gab es bei mir zum Tag der offenen Tür letzten Samstag für alle Besucher.
Das ist der Rest! Die Kiste war voll, es waren auch Tulpen in Glutrot und Blutorange dabei... Mein weltbester Ehemann hat geholfen und mir reichlich Tulpen ausgestanzt. Pro 3-D-Tulpe brauchte ich 5 Blütenstanzteile.
Die habe ich dann in der Mitte geknickt und zuerst als Stapel aufeinander geklebt:
Die Faltkanten und die letzten beiden Seiten habe ich dann mit Mehrzweckflüssigkleber versehen
 und einen Schaschlikspieß dazwischen gedrückt.
Alles zusammenfügen und ein wenig zur Mitte hin, an den Schaschlikspieß ausrichten:
Mit der Elementstanze Tulpe kann man nicht nur die Blüte, sondern auch Blätter ausstanzen. (Gibt es auch mit dem Stempelset Tulpengrüße als Produktpaket mit 10% Ersparnis.)
Von der Seite lässt sich gut ein Streifen Farbkarton (bei meinen Tulpen Farngrün) rein schieben
und man kann ziemlich Materialschonend ganz viele Blätter ausstanzen.
Davon habe ich je Eines an den Schaschlikspieß geklebt und fertig war die 3-D-Tulpe:
Nicht nur Tulpen hatte ich für meine Gäste am Tag der offenen Tür, sondern auch Kaffee, Kuchen und am Ende dieses Tisches auch meinen Make & Take Bereich.
An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank liebe Sabine, für den leckeren Kokos-Buttermilch-Kuchen.😋 Ich weiß gar nicht, wie oft Sabine mir schon einen Kuchen zum Tag der offenen Tür gebacken hat. Auch dieses Mal fragte sie mich Anfang der Woche, ob ich denn zum Tag der offenen Tür einen Kuchen haben wollte. Das hatte ich diesmal bis dahin noch gar nicht auf dem Schirm und habe das Angebot gerne angenommen.

Gut angenommen wurde auch mein Make & Take, das ich vorbereitet hatte. Die Mohnblumen haben es mir echt angetan:
Und natürlich gab es viel zu sehen.
So nach und nach werde ich Euch Bilder davon zeigen.
Beginnen wir heute mit den Herzen und Schachteln, die ich ja letztens schon angesprochen hatte.
Beim Produktpaket Herzlich ist im gedruckten Katalog auf Seite 9 ein falsches Stempelsetcover abgebildet. In der Online Variante ist es bereits korrigiert.
Das Richtige Cover seht Ihr im gedruckten Katalog aber auf Seite 10 und hier: 'Klick' aufs Bild
Mit den Stanzen des Stanzenpaketes lassen sich gewellte und glattrandige Herzen ausstanzen.

Die Metallic-Dosen in Herzform eignen sich zum Backen, aber natürlich auch zum sonstigen Befüllen. Im Stempelset sind zwei Stempel, die sich gut ergänzen. Den ersten Teil habe ich auf einen Anhänger gestempelt
und den zweiten direkt auf das Zierdeckchen . Um ihn lesen zu können, muss der Anhänger weggedreht, oder hoch gehoben werden. (Die Punkte hinter bzw. vor dem Text habe ich mit dem Stampin' Write Marker in der passenden Farbe von Hand gesetzt.)*zwinker*
Und auf die weiße Rückseite des Zierdeckchens habe ich auch noch etwas aufgestempelt. Das kann man nur innen unter dem Deckel lesen. *grins* Die Mini-Klebepunkte habe ich extra außerhalb des Gestempelten positioniert:
Ich finde das ganz witzig.
Die Zierdeckchen in Herzform (Flamingorot, Glutrot und die Rückseiten Weiß) lassen sich toll mit den ausgestanzten Herzen kombinieren. Hier habe ich mal Einiges zusammengestellt:
Ein Stempelmotiv hat ein durchbrochenes Muster:
Da passt mittig in das Herz ein weiterer Stempel des Sets genau hinein.
Mir fällt es leichter einen helleren Stempelabdruck über einen dunkleren zu positionieren. Daher habe ich erst das kleine Herz in Blutorange gestempelt und dann das gemusterte große Herz in Flamingorot darüber:
Beim nächsten Beispiel habe ich eine Transparente Mini-Geschenkschachtel mit Designerpapier ausgelegt und auf den Deckel ein kombiniertes Herz gesetzt:
Das untere Herz ist das gemusterte, das ich Euch gerade gezeigt hatte. Der Herzstempel mit dem Valentinsgruß ist ein Negativstempel. Das heißt, die Farbe, mit der Ihr stempelt, ergibt das Herz und der Text bleibt farblos. Es schaut also Euer Farbkarton bei den hier flüsterweißen Stellen durch, eignet sich also für alle hellen Farben. Oder Ihr embosst dieses Stempelmotiv in Hell auf dunklem Farbkarton und die Schrift, sowie die Herzchen bleiben dunkel.
Das weiße Band unter den Herzen, die ich mit Dimensionals aufeinander geklebt habe, ist das 6,4mm breite Saumband in Knitteroptik in Flüsterweiß.
Das lässt sich super mit den Stampin' Blends Markern einfärben. Davon berichte ich Euch ein anderes Mal.
Es ist Karnevalszeit. Da mische ich auch immer noch mit. *zwinker*
Und heute Abend (huch: gleich) ist ein Vorbereitungstreffen, bei dem ich in der Frauengruppe hoffe möglichst viele zum Mitmachen motivieren zu können. (Hat bisher immer geklappt. *zwinker*)

Also bleibt neugierig.
Bis bald
Euer Stempelkeks
Christina

Freitag, 17. Januar 2020

Hier bin ich wieder und Einladung zum Tag der offenen Tür

Wie versprochen, noch vor dem Wochenende zeige ich Euch heute das Kreativprojekt der Party am Dienstag. Gewünscht war eine Geburtstagskarte und die Damen wollten gerne mal selber embossen.
So hatte ich Materialpakete für diese Karte vorbereitet:
Wir haben mit Stampin' Emboss Prägepulver in Kupfer embosst. Besser sehen lässt es sich bei einer seitlichen Aufnahme:
Wie das glänzt, herrlich. In Kombination mit Blütenrosa gefällt mir das Kupfer sehr gut.
Aus dem Stempelset PAINTED POPPIES (Mini-Katalog Januar-Juni 2020, S. 26) sind die Blüte und der "Farbklecks" hinter den Blüten.

Das hübsche Geschenkband in Blütenrosa mit Metallic-Kante ist 6,4 mm breit und rahmt auf dieser Karte die Blüten ein.
Den Spruch "Alles Gute zum Geburtstag" haben wir aus dem SAB Stempelset LIEBE GEDANKEN (SAB S.11).
Ausgestanzt haben wir mit der neuen Stanze ENTZÜCKENDES ETIKETT (Mini S.41). Diese ist zwar viel größer, aber mir gefielen die geschwungenen Ränder. Also haben wir mit der Stanze das Etikett verkleinert.
Ich habe Euch mal Schritt für Schritt fotografiert, wie das funktioniert.
Zuerst habe ich den Spruch aufgestempelt und so in der Stanze positioniert, dass der Text an der oberen Kante so ist, wie ich  es möchte:
... und ausstanzen. Von der Seite (dann verhakt es nicht so) das Teil wieder in die Stanze schieben...
... und diesmal an der unteren Kante ausrichten...
Hier habe ich mich an der seitlichen Rundung orientiert, der gerade Abschnitt kann weg...
... und ausstanzen. Fertig ist das gekürzte Etikett:
Für die Karte haben wir noch die Ränder des Etikettes Ton in Ton mit Blütenrosa und einem Schwämmchen eingefärbt.
Die Karte hat den Partygäste gut gefallen und alle waren begeistert vom Heiß-Embossen.

Und jetzt zeige ich Euch noch eine Herzschachtel. Die originale hatte ich ja bereits verschenkt, ohne Foto und ich wusste auch nicht mehr so recht, wie ich sie genau dekoriert hatte.
Aber egal. Hier ist eine Variante mit schlichter Dekoration:
Die Metallic Dosen in Herzform sind lebensmittelecht.
Man kann sogar darin backen. Der Deckel ist schön hoch, da darf der Teig ruhig etwas aufgehen. Ich denke, es versteht sich von selbst, dass der Deckel nicht in den Backofen darf. *zwinker*
Die Herz-Dosen gehören -wie die Zierdeckchen in Herzform, die ich verwendet habe - zur Produktreihe Von Herzen im Mini-Katalog Januar-Juni 2020 Seiten 8-10.
Die Zierdeckchen sind auf der Rückseite weiß. Die beiden Herzen mit der weißen Innenfläche habe ich aus dem Designerpapier derselben Produktreihe gestanzt.
Die Stanze mit dem gewellten Herz gibt es in Kombination mit einer Herz-Stanze mit glatten Rändern.
Das Stanzenpaket findet Ihr im Mini-Katalog Januar-Juni 2020 auf Seite 10.
Damit ich aus dem Designerpapier alle Herzen ausstanzen kann, habe ich mir den Bogen Designerpapier so auf die Papierschneidemaschine (Art.Nr.152392, Mini S.45)gelegt, dass in der Schnittspur kein Herz zu sehen ist:
An den Streifen kann ich dann mal von der einen, mal von der anderen Seite die Handstanze ansetzen und alle Herzen sauber ausstanzen. Je nach Wunsch gewellt oder als glattes Herz.
Ich habe mir gleich einen der beiden Bögen im Paket BESONDERES DESIGNERPAPIER VON HERZEN mit diesem Herzmuster komplett ausgestanzt.
Einige davon habe ich bereits weiter verwendet. Ich möchte morgen, Samstag, den 18. Januar am Tag der offenen Tür, meinen Gästen ja was zeigen. Hast Du Zeit und Lust? Dann komme doch - wann es Dir am besten passt - zwischen 11 und 17 Uhr  in die Fichtestraße 21, 40882 Ratingen. Wir wohnen im 4.OG, aber ein Aufzug ist nach drei Stufen erreichbar.
Bei einer Tasse Kaffee und in gemütlichem Rahmen kannst Du Dich umschauen, mit Gleichgesinnten ins Gespräch kommen und/oder mein kostenfreies Kreativangebot annehmen und ein Make 'n Take selber basteln.
Hast Du eine Freundin oder Bekannte, die ebenfalls kreativ ist, oder bei der Du meinst, dass Sie sich für Stampin' Up! interessieren könnte? Dann bringe Sie doch einfach mit. Ihr bekommt dann beide eine kleine Überraschung.
Ich freue mich auf viele gleichgesinnte, nette, bastelverrückte Menschen.

Daher werde ich jetzt den Beitrag beenden und mich weiter um die Vorbereitungen kümmern.

Bis bald, vielleicht morgen?
Euer Stempelkeks
Christina

Mittwoch, 15. Januar 2020

Upps, so lange

habt Ihr hier schon nichts mehr von mir gelesen.
Dabei ist es nicht so, als hätte ich Langeweile: Sale-A-Bration, neben dem ganz normalen Alltag und ein bisschen mehr...aber das ist hier nicht wichtig.
Bei mir bekommt die Gastgeberin einer Kreativparty oder eines Workshops für Ihr Engagement immer auch etwas selbst Gebasteltes als Dankeschön. Sie lädt interessierte oder auf Stampin' Up! neugierige Menschen ein, stellt Ihre Räumlichkeiten und übernimmt die Bewirtung (Getränke, Knabbereien o.Ä.).
So war es auch gestern, bei der Kreativparty.
In der Vorbereitung besprachen wir das Bastelthema: Die Damen hatten bisher noch nie selber heiß embosst und eine Geburtstagskarte sollte es sein.
Ich hatte die Idee, meiner Gastgeberin und auch den Teilnehmern der Kreativparty zu zeigen, wie unterschiedlich ein und dasselbe Projekt nur allein durch verschiedene Techniken wirken kann.
Ich machte Ihr als Dankeschön eine Tasche aus der neuen Produktreihe mit Stil und Klasse:
Gefüllt habe ich diese mit vier gestalteten Grußkärtchen. 'Klick' aufs Bild und es wird größer
Die Grußkärtchen 3" x 3" (7,6 cm x 7,6 cm) & Umschläge mit Stil und Klasse haben schon drei verschiedene, so schön dezente Hintergründe und gestaltete Umschläge. Eine Variante davon, habe ich als Grundlage verwendet.
Beim linken Grußkärtchen habe ich heiß embosst, die Blüten ausgestanzt und geformt.
Beim Zweiten von Links ist jede Blüte zusammengesetzt aus zwei ausgestanzten Blüten Farbkarton (nicht bestempelt) und in der Blütenmitte dekoriert mit einem passenden Akzent aus Facettierte Akzente In Color 2019-2021 (JK S.178).
Das dritte Grußkärtchen mit Umschlag ist in der Maskiertechnik gestempelt.
Und als vierte Variante habe ich die Blüte vor dem Stanzen Ton in Ton aufgestempelt, geformt und wie alle anderen auch, über die gestempelten Blätter auf die Grundkarte geklebt.
Ich erkläre Euch noch eben, womit ich gearbeitet habe:

Das Stempelset Blumige Überraschung mit den verwendeten Blüten und Zweigen könnt Ihr nicht kaufen. Viel besser: es ist ein SAB-Gratisprodukt für 60 Euro Warenwert. Auch das "Vielen Dank" auf dem Umschlag ist aus diesem Set.
Die Stanze kleine Blume ist ebenfalls ein SAB-Gratisprodukt, aber der zweiten Kategorie, d.h. Ihr braucht dafür 120 Euro Warenwert.
Verwendet habe ich Farbkarton in Flieder, Rokoko-Rosa und Ziegelrot (alles InColor Farben 2019-2021) und Stempelkissen in Pfauengrün ( ebenfalls IC 2019-2021), Rokoko-Rosa, Ziegelrot und Heideblüte. Aus Qualitätsgründen gibt es das Stempelkissen in Flieder nicht, aber mit Heideblüte habt Ihr einen harmonischen Ersatz, wie ich finde.

Die Tasche ist mit einem Designerpapier gemacht, das Ihr ab dem 4. Februar bestellen könnt. Nur für kurze Zeit - oder solange Vorrat reicht wird es exklusive  Produkte geben, die perfekt auf Sale-A-Bration und Minikatalog Januar - Juni abgestimmt sind.
So unter anderem dieses Designerpapier:
Perfekt abgestimmt sind die Motive auf verschiedene Handstanzen:
Stanze Kleine Blume aus der SAB,
Stanzenpaket Herzen  Mini-Katalog Januar-Juni 2020 (Seiten 9/10),
Elementstanze Tulpe Mini-Katalog Januar-Juni 2020 (S.43) und die
Elementstanze Regenschirm Mini-Katalog Januar-Juni 2020 (S.42).
Die Rückseiten sind motivunabhängig gestaltet, sodass man diese Papiere auch für Hintergründe nehmen kann, bzw. Verwendung hat, ohne die entsprechende Stanze zu haben. In dem Bild seht Ihr auf der gestalteten Karte unter den Stanzteilen einige Rückseiten.
Ich bin ja ein Fan von Handstanzen. Hatte ich schon erzählt, dass ich so ziemlich alle Handstanzen von Stampin' Up! habe? (also spätestens seitdem ich Demo bin *zwinker*) ...
Weitere Produkte von Neu und perfekt abgestimmt sind:
Diese passen zum Stempelset Positive Thoughts (Mini-Katalog Januar-Juni 2020 S.23).
Die Stanzformen Schöner Tag sind perfekt abgestimmt auf das Stempelset Special Someone (Mini-Katalog Januar-Juni 2020 S.36) mit dem süßen Waschbär, dem Eichhörnchen und der Maus.
Diese Stanzformen Blumenwiese passen zum SAB Stempelset Liebe Gedanken.
Ich habe die Torte auch schon von Hand ausgeschnitten... Gut, dass es jetzt Stanzformen zum Stempelset Zum Geburtstag für dich aus der SAB gibt.
Und für mich super genial, da ich die auch schon in Massen mit der Schere ausgeschnitten habe, sind die Stanzformen Marienkäfer:
Die passen perfekt zum Stempelset Glückskäfer! *FREU*, das jede Gastgeberin während der Sale-A-Bration mit einem Partyumsatz ab 375 Euro zusätzlich zu den Shopping-Vorteilen bekommt.
Wie das geht? Mach es wie meine Gastgeberin gestern Abend: Lade Freundinnen und andere Bastelinteressierte ein, mache mit mir einen Termin aus und gemeinsam schaffen wir das.
Meine Gastgeberin fragte mich im Vorfeld, ob mir 8 Teilnehmer zu viel wären. Ich sagte Ihr, dass es immer besser sei viele Teilnehmer zu haben, wenn Sie gerne das vom Umsatz abhängige  Glückskäfer Stempelset haben möchte. Solange ausreichend Platz am Tisch ist und wir eine Kleinigkeit basteln können, ist es doch perfekt.
So hat es gestern wunderbar funktioniert und Shopping-Vorteile gab es ja auch noch.

Wenn Deine Wunschliste so lang ist, dass Du bei Deiner Bestellung selber auf mindestens 375 Euro kommst, stehen Dir dieses Stempelset und die Shopping-Vorteile übrigens ebenfalls zu.
(Wobei Du Dich bei einer so langen Wunschliste auch mal mit dem Gedanken spielen solltest, selber als Demonstratorin einzusteigen. Melde Dich gerne für persönliche, unverbindliche Informationen dazu. *zwinker*)

Upps, jetzt ist der Bericht bis hier schon wieder so lang geworden. Ich wollte doch noch das Kreativprojekt von der Party gestern zeigen. Und auch die Herzbox aus dem letzten Bericht habe ich nicht vergessen.
Aber ich glaube, das wird dann hier zuviel.
Mache ich dann im nächsten Bericht. Auf jeden Fall noch vor dem Wochenende.
Samstag habe ich nämlich Tag der offenen Tür von 11-17 Uhr. Herzliche Einladung!
Bleibt also neugierig.
Euer Stempelkeks
Christina

Montag, 6. Januar 2020

Workshop-Termine/ Tag der offenen Tür/ Stempeltreff

Ich habe es endlich geschafft meine Januar und Februar Workshoptermine festzulegen. Schaut mal auf die entsprechende Workshopseite.
Meinen Tag der offenen Tür musste ich dieses Jahr etwas später legen: Am Samstag, den 18. Januar lade ich Dich herzlich ein zwischen 11 und 17 Uhr zu mir zu kommen.
Bei einer Tasse Kaffee / Tee und in gemütlichem Rahmen kannst Du Dich umschauen, mit Gleichgesinnten ins Gespräch kommen und/oder mein kostenfreies Kreativangebot annehmen und selber Basteln.
Hast Du eine Freundin oder Bekannte, die ebenfalls kreativ ist, oder bei der Du meinst, dass sie sich für Stampin' Up! interessieren könnte? Dann bringe sie doch einfach mit. Ihr bekommt dann Beide eine kleine Überraschung.
Eine Anmeldung zum Tag der offenen Tür ist nicht zwingend erforderlich, macht mir aber die Vorbereitungen leichter.
Ich freue mich auf viele - auch spontane -  kreative Gäste.

Über einen seltenen Gast haben wir uns beim Stempeltreff meines Teams gefreut. Jani, aus Altenstadt bei Neu-Ulm war bei Ihrer Familie zu Besuch und wir konnten den Stempeltreff nach Absprache vorziehen. So hatte sie diesmal die Gelegenheit dabei zu sein. Sie hat auch das Projekt übernommen: verschiedene Ideen mit der Mini-Zierschachtel.
Da Jani und Familie mit dem Zug anreisen wollten, habe ich die Goodies übernommen und so bekamen alle an diesem Stempeltreff ein Glücksschwein als erste Idee zur Mini-Zierschachtel:
Jani hatte dann passend zur kommenden Osterzeit einen Hasen für uns:
und ein Küken:
Gefragt war dann noch der Fuchs:
oder sollte ich besser Füchsin schreiben? *grins*
Und als vierte Idee kam von ihr noch die Eule:
Ich glaube, auch bei der Eule wäre der Schnabel passender als das Herzchen. Das ist aber Geschmackssache und kann ja noch geändert werden. *zwinker*
Für mehr reichte die Zeit nicht. Immerhin ist Jani meistens nur einmal im Jahr dabei und da hat frau sich natürlich auch Einiges zu erzählen.

Da sie und ihr Mann auch noch an diesem Tag ihren 10. standesamtlichen Hochzeitstag hatten, habe ich ihr als Dankeschön für die Projektvorbereitung etwas Herziges geschenkt:
(...hier fehlen jetzt 15 Minuten Fotosuche auf Kamera, Mobiltelefon, Festplatte...)
Oh jeh, ich habe vergessen die Herzschachtel zu fotografieren. Da muss ich sie noch mal nachbasteln und zeige sie Euch später. Versprochen!
Als Grundlage habe ich dafür die Metallic-Dosen in Herzform genommen. Sie sind im Minikatalog Januar-Juni 2020 auf Seite 9 abgebildet. Alles Weitere später.
Ich gehe dann mal an den Basteltisch und erledige das am besten gleich.

Es war auf jeden Fall wieder ein toller Stempeltreff mit meinen Demos, viel Spaß und Kreativität.
Projekt und Leitung für den nächsten Stempeltreff am 10. Februar stehen auch schon fest. Super! Danke Silvi.
Du möchtest auch dabei sein? Dann komm als Demo in mein Team. Jetzt während der Sale-A-Bration ist der ideale lohnenswerte Zeitpunkt. Für weitere Infos schaue dir den letzten Beitrag hiervor an, oder lese in der Sale-A-Bration Broschüre S. 18/19 nach. Da stehen die genauen Details.
Oder rufe mich an: 02102 84 11 11.

Bis bald
Dein Stempelkeks
Christina