Freitag, 16. Dezember 2016

Hänge-Diamant
Diamant-Boxen zum Stehen haben wir ja schon mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten gemacht. Jetzt ist mir ein Diamant (so nenne ich die Form jetzt mal) zum Hängen in die Hände gefallen. Ich habe ihn aufgemacht und festgestellt, dass er gar nicht so schwer zu falten ist. Hier ist mein Prototyp:
Ich hatte so einen Spaß, dass ich mal eben in die Massenproduktion gegangen bin. Hier zeige ich Euch die blaue Variante...
... und die grüne:
Ich habe das Besondere Designerpapier Für Weihnachten aus dem Jahreskatalog S.172 verwendet. Es ist etwas dünner als das normale Designerpapier und so für diese Origami-Falttechnik hervorragend geeignet. Ein weiterer Vorteil ist, dass damit auch 24 Bögen in 30,5 cm x 30,5 cm in einem Paket enthalten sind, statt der sonst üblichen 12 Bögen. Aus einem Bogen habe ich je vier Diamanten gefalten. Da das Papier beidseitig bedruckt ist, sieht der Diamant auch geöffnet wunderhübsch aus:
Um das Fassungsvermögen zu demonstrieren, habe ich Euch mal bekannte Süßigkeiten hinein gelegt:
Oder auch so:
Ich finde sie wunderschön und weiß auch schon, wer diese hier bekommt. *grins*

Ich bin gerade dabei Termine für neue Workshops festzulegen. Schaut morgen wieder vorbei, dann werde ich sie hier bekannt geben.

Habt bis dahin eine gute Zeit.
Euer Stempelkeks
Christina




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen