Mittwoch, 30. Mai 2018

Orchideenmeer 
Meine Mengen an Orchideen, ein wahres Orchideenmeer (siehe letzten Bericht) habe ich gestern verarbeitet.

Die ersten vier Karten habe ich ziemlich identisch gemacht.
Auf Glanzkarton in weiß (JK 17/18 S.194) habe ich mit der Schwammwalze (JK 17/18 S.200) die neue In Color Farbe Kussrot aufgetragen.
Damit es ein gleichmäßiger Farbauftrag wird, habe ich immer außerhalb des zugeschnittenen Glanzkartons mit der Walze angefangen und mich dann nach links vorgearbeitet, immer über die Karte oben und unten hinaus. Da die Farbe auf der Rolle an Intensität beim Arbeiten abnimmt, ist der Farbauftrag rechts dunkler. Mir gefällt der Farbverlauf sehr gut.
Anschließend habe ich mit den Fingern ein wenig Wasser aufgespritzt. Das ergibt dann die Flecken, da durch das Wasser wieder etwas Farbe gelöst wird. Das Restwasser habe ich mit einem Papiertuch wieder von der Karte abgetupft.
Die Zweige aus dem Stempelset Orchideenzweig (JK 17/18 S.21) habe ich mit dem klassischen Stempelkissen in Espresso gestempelt.
Dabei müsst Ihr etwas vorsichtig sein. Der Glanzkarton ist rutschig und die klassische Stempelfarbe trocknet nicht so schnell. Aber mit etwas Geduld klappt es prima.

Dann wollte ich anders arbeiten und habe mit normalem flüsterweißen Farbkarton weiter gemacht.
Hier habe ich die Schwammwalze kreuz und quer übers Papier gerollt und die Zweige aufgestempelt.

(Damit die Zweige an der richtigen Stelle sind, habe ich die Blüten aufgelegt, mir gemerkt wo der Zweig in etwa verlaufen soll, Blüte weg genommen und Zweig gestempelt.)


So ist wirklich jede Karte ein Unikat, auch wenn es nach Massenproduktion aussieht:

Der Gruß "Genieße den Tag" ist auch in dem Stempelset Orchideenzweig. Dieses könnt Ihr nur noch heute und morgen mit den Framelits im Produktpaket mit 10 % Ersparnis bestellen. Ab 1. Juni wird es beides nur noch als Einzelprodukte ohne Rabatt geben.

Und dann waren da ja noch andersfarbige Orchideen.
Meine erste Fuhre war kussrot, die zweite war in Himbeerrot gestempelt:


Wenn Ihr die einzelnen Karten genauer betrachtet, erkennt Ihr zwei Varianten von Orchideen. Bei der einen ist die Blüte nur zweilagig, bestehend aus kompletter Blüte und Blütenstempel:


Bei der zweiten ist die Blüte aus drei Teilen zusammengesetzt:


Ein kleiner, aber doch feiner Unterschied, der die Blüten viel plastischer, lebendiger wirken lässt.

Hier noch einmal flach:


und noch eine Karte mit dreilagiger Blüte:


Auch bei den himbeerroten Orchideen habe ich bei den Hintergründen mit der Farbwalze gespielt.
Die Farbwalze lässt sich leicht auswaschen und ist dann für andere Farben anwendbar. Der Rotstich bleibt zwar im Material, aber wenn es gut ausgewaschen ist, färbt es nicht weiter ab. Sie sollte dann allerdings wieder trocken sein!

Der Schriftzug "Vielen Dank" gehört zu einem neuen Stempelset Frühlingsfreuden, welches Ihr ab dem 1. Juni auch bestellen könnt. (JK 2018/19 S.129)

Mit den restlichen Blüten habe ich dann noch meinen Ast im Flur dekoriert, an dem sich schon Schmetterlinge tummelten:
So, jetzt wisst Ihr, wie ich meine Orchideen verarbeitet habe.
Mein Kartenvorrat ist aufgestockt und der Flur (ohne Lichteinfall) hat wieder neue Farbtupfer bekommen. Ob ich allerdings Orchideen und die bunten Schmetterlinge zusammen am Zweig lasse, weiß ich noch nicht genau. *zwinker*

Ich habe Euch im letzten Bericht die Produktpakete aufgelistet. Wenn Ihr also sparen möchtet, schaut noch einmal drüber.

Der aufmerksame Katalogstöberer im neuen Jahreskatalog stockt auch noch seine Papiervorräte auf.

Meine Kunden haben bereits alle den neuen Jahreskatalog in den Händen.
Sollte er bei Jemandem noch nicht angekommen sein, bitte melden.

Du gehörst noch nicht zu meinen Kunden und möchtest auch ein gedrucktes Exemplar haben? Dann melde Dich bitte ebenfalls. Auf dem schnellstmöglichen Weg kommt er dann zu Dir.
Heute Abend mache ich die letzte Sammelbestellung zum Jahreskatalog 2017/18 und zum Frühjahr-/Sommerkatalog 2018.
Ich kann Euch keine Garantie geben, dass Eure Wunschprodukte noch zu bestellen sind, wenn sie auf der Auslaufliste stehen.
Meldet Euch bis 19 Uhr mit Euren Wünschen am Besten per Email an: schuppan@web.de.
Bei Abholung der Ware hier, entfallen die Versandkosten. Sonst berechne ich nur anfallendes Porto.

Bis bald
Euer Stempelkeks
Christina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner angegebenen Daten durch diese Website einverstanden. Mehr darüber kannst du unter Datenschutzerklärung nachlesen.